Sehenswürdigkeiten in Barcelona, die du dir im spanischen Paro kostenlos ansehen kannst

Zuletzt aktualisiert: 17/06/2021
Alex

Viele von euch werden sich wahrscheinlich zur Zeit nach monatelangem ERTE im Paro befinden. In diesem Artikel verrate ich euch, wie ihr eure Zeit nutzen könnt, um Barcelona und ihre Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, und das kostenfrei. Denn viele Attraktionen in Barcelona bieten für arbeitslose Personen im Paro gratis Eintritt, oder zumindest reduzierte Preise an.

Denkt daran, beim Besuch eure DARDE oder DARDO dabeizuhaben. Der/die/das DARDE erhält man vom SOC automatisch, wenn man sich arbeitslos meldet. Alle 3 Monate, wenn man sich als Arbeitssuchender auf der Seite der SOC bestätigt, erhält man ein neues DARDE-Dokument im PDF-Format.

Sagrada Familia

Wenn ihr die Sagrada Familia bis jetzt immer nur von aussen bewundert habt, könnt ihr jetzt die Gelegenheit nutzen, um auch das heilige Innere des Gaudí-Tempels zu besichtigen.

Farbenspiel im inneren der Sagrada Familia durch einfallendes Licht durch die bunten Fenster

Jeden Samstag von 9-12 Uhr können Arbeitslose die Sagrada Familia kostenfrei besichtigen. Um Tickets zu reservieren, muss man mindestens 48 Stunden vor Besuch eine E-Mail an reserves@ext.sagradafamilia.org senden.

Museu Nacional d'Art de Catalunya (MNAC)

Ein Besuch zum Palau Nacional lohnt sich schon allein wegen der herrlichen Aussicht über Barcelona. Und wer will und sich ein bisschen für Kunst oder Architektur interessiert, kann sich das Innere des Palau Nacional ansehen und kostenfrei das Kunstmuseum besichtigen.

Die grosse Orgel, das kumpelförmige Dach und ein Café im Inneren des Palau Nacional.

Miró Stiftung auf dem Montjuïc

Du bist bestimmt schon tausendmal über die Rambla in Barcelona gelaufen, ohne dass dir das riesige Mosaik vor der Boquería aufgefallen ist. Das Kunstwerk stammt von dem in Barcelona geborenen Künstler Joan Miró. Und während man das Mosaik nur aus der Vogelperspektive in seiner vollen Pracht bewundern kann, kann man im Museum auf dem Montjuïc die Lebenswerke des Künstlers ganz aus der Nähe bewundern. Für Arbeitslose ist der Eintritt gratis.

Reduzierter Eintritt als Arbeitsloser in Spanien:

  • Picasso Museum
  • Castell de Montjuïc
  • Olympische & Sportmuseum Montjuïc (50%)
  • El Born Centre de Cultura i Memòria

Steht eure Lieblingssehenswürdigkeit nicht auf der Liste? Auch mit Gaudir-Mes hat man freien oder vergünstigten Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten in Barcelona, zum Beispiel zum Park Güell.

Zurück zum Anfang

Geschrieben von Alex

Als ich vor 15 Jahren das erste Mal nach Barcelona kam, habe ich mich sofort in diese wunderschöne Stadt verliebt, also bin ich direkt hiergeblieben und mittlerweile ist Barcelona zu meiner Heimat geworden. In diesem Blog will ich euch "meine" Stadt vorstellen und euch zeigen, was Barcelona so besonders macht.

magnifiercrosschevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram