• Menu
  • Menu
Mittelalterliches, schneebedecktes Dorf in Spanien.

Rupit i Pruit

Ein winterlicher Ausflug nach Rupit

Die auf einem Hochplateau im gebirgigen Gebiet Collsacabra liegende Gemeinde besteht aus 2 Stadtkernen, Rupit und Pruit, welche bis 1977 unabhängig waren. In diesem Artikel interessiert uns nur der malerische, historische Stadtteil von Rupit.

Seinen Namen erhält Rupit von dem Felsen, rupes auf Latein, der in der Mitte des Dorfes über der alten Burg aufragt, um die im Mittelalter die ersten Häuser angesiedelt wurden.

Anfahrt nach Rupit i Pruit ab Barcelona

Rupit i Pruit liegt c.a 100 km von Barcelona und ist das letzte Dorf vor der Provinz Girona.

Anfahrt mit dem Auto

C.a. 1 Stunde 40 Minuten Autofahrt Richtung Nordenwesten, über die C-33 und C-17 Richtung Vic (oder direkt auf der C-17); weiter auf der C-25 und auf der Abfahrt 183 auf die C-153 abbiegen; schliesslich rechts auf die
BV-5208 abbiegen, welche nach c.a. 1 km vor Rupit endet.

Das Auto kann auf dem grossen, kostenpflichtigen Parkplatz am Ortseingang stehengelassen werden, im Dorf selbst gibt es kaum Parkmöglichkeiten. Die Parkgebühr beträgt 3 € für den ganzen Tag.

Vereister Fluss in winterlichem Dorf.
Die Steinbrücke nach dem Parkplatz führt nach Rupit

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ab Barcelona Sants mit der Linie R3 der Renfe bis Vic.
Weiter ab Vic mit Bus 462 bis Nova de l’Era, am Ortseingang von Rupit, direkt neben dem oben erwähnten Parkplatz.

Der mittelalterliche Kern von Rupit

Rechts vom Parkplatz überqueren wir zunächst die Steinbrücke und kurz darauf die fotogene Hängebrücke, welche ins historische Zentrum von Rupit führt, das auf einer Art felsigem Bergrücken liegt.

Zugeschneite Hängebrücke, auf denen eine Frau und ein schwarzer Hund ins Dorf gehen.
Über die Hängebrücke gelangt man in den alten Stadtkern

Die engen Gassen im antiken, barocken Stadtteil (die meisten Häuser hier wurden im 16. – 17. Jahrhundert gebaut) laden zum schlendern und fotografieren ein, Hunger und Durst können in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants (vor oder hinter der Hängebrücke) gestillt werden.

Vereister Fluss unter Hängebrücke, die ins Dorf führt.
Die Hängebrücke wurde 1945 gebaut und 1994 restauriert

Salt de Sallent – Der höchste Wasserfall von Katalonien

Links nach der kleinen Kirche Iglesia de Sant Miquel im Dorfzentrum, gelangt man den Wegweisern folgend zur Riera de Rupit, die hier parallel zu der natürlichen, felsigen Stadtmauer des Dorfes fliesst. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf die Burg und den Felsen von Rupit.

Dem Fluss folgend, gelangt man in c.a. 40 – 45 Minuten zum Salt de Sallent, den man hier aus einer Höhe von 115 Metern vertikal in die Tiefe stürzen sieht (von oben aus betrachtet).

Ein Stückchen weiter hat man vom Mirador de Salt de Sallent einen beeindruckenden Panorama-Ausblick auf den Wasserfall und die umliegenden Bergrücken und Täler, dem Collsacabra.

Die beste Jahreszeit, um den Salt de Sallent in seiner ganzen, wässrigen Pracht zu sehen, ist die “Regenzeit”, also Frühling oder Herbst, in den niederschlagsarmen Sommermonaten tröpfelt der Wasserfall oft spärlich oder ist gar ausgetrocknet.

Anmerkung: Da es bei unserem Besuch in Rupit das Dorf und die Umgebung stark verschneit waren und der Wanderweg nicht zu sehen war, konnten wir den Ausflug nicht selbst unternehmen, daher sind viele Angaben von anderen Blogs zusammengeklaut. Der Weg selbst scheint gut beschildert und einfach zu finden zu sein (wenn nicht gerade alles unter einer dicken Schneedecke begraben ist). Bilder folgen im Frühjahr, in einem eigenen Blogeintrag.

Mit dem Auto zum Salt de Sallent

Schneller und bequemer gelangt man vom Parking de Sallent in c.a. 5-10 Minuten Spaziergang zu den Wasserfällen.
GPS Koordinaten Parking Salt de Sallent: 42.008977,2.471946

Weitere sehenswerte Ausflugsziele in der Umgebung

C.a. 13 km südlich von Rupit i Pruit, in Richtung Barcelona, gelangt man über die BV-5208 und C-153 zur Foradada de Cantoningròs.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.