• Menu
  • Menu
Blick auf das Castell dels tres dragons im Parc Ciutadella.

Parc de la Ciutadella – Der Park in Strandnähe

Parc de la Ciutadella-Der Stadtpark von Barcelona

Die grüne Lunge von Barcelona wurde Ende des 19. Jahrhundert als erster öffentlicher Park der Stadt angelegt. Der Parc de la Ciutadella – Park der Zitadelle – ist eine beliebte Alternative zum nahegelegenen Strand und Schauplatz für zahlreiche Freizeit- und Kulturveranstaltungen

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Parc de la Ciutadella

Ciutadella Vila Olímpica Metro L4 +TRAM T4 Arc de Triomf Metro L1 Haltestationen Hop-on-hop-off Busse:
Barcelona City Tour, West Rute: Arc de Triomf oder Born|Ciutadella|Zoo
Bus Turístic, rote Route: Pla de Palau|Parc de la Ciutadella oder Zoo

Arc de Triomf

Der Arc de Triomf wurde als Eingangstor zur ersten Weltausstellung in Barcelona errichtet, welche 1888 im Parc de la Ciutadella beherbergt wurde.

Vom Arc de Triomf führt eine prachtvolle, mit Palmen gesäumte Fussgängerallee direkt bis zum Park.

Seifenblasen schweben vor dem Arc de Triomf in Barcelona.

Geschichte der Zitadelle und des Parks

Die Zitadelle

Nach der Niederlage von Barcelona während des spanischen Erbfolgekriegs wurde die Militärfestung 1715 von König Felipe V erbaut, um einerseits die Verteidigung der Stadt nach aussen zu verbessern und zum anderen die Bevölkerung von Barcelona zu dominieren, die während des Kriegs mit Felipes Gegner Erzherzog Carlos sympathisierten. Zum selben Zweck wurde das Bollwerk auf dem Montjuïc, das Castillo de Montjuïc, rekonstruiert und erweitert.

Für die Entstehung der fünfeckigen Festung im ehemaligen Fischerviertel La Ribera wurden mehr als 1200 Häuser eingerissen, deren Einwohner obdachlos und ohne Abfindung ihrem Schicksal überlassen wurden. Einige davon wurden später in den Stadtteil Barceloneta umgesiedelt.

Während ihres langjährigen Bestehens wurde die Zitadelle zu einem Symbol der Unterdrückung für die Bürger von Barcelona und diente eine zeitlang als Kerker für politische Gefangene.

1868 übergab die spanische Regierung unter General Prim die Zitadelle der Stadt Barcelona und die Festung wurde eingerissen, um einem öffentlichen Park zu weichen, mit dessen Gestaltung 1872 Josep Fontserè beauftragt wurde.

Der Park

Die Arbeiten begannen 1873 und erlitten einige Verzögerungen; 1886 wurde Fontserè aufgrund seiner abgeneigten Haltung dagegen, die aufkommende Weltausstellung im Parc de la Ciutadella abzuhalten durch Elías Rogent ersetzt.

Von der ursprünglichen Festung blieb nur das Arsenal bestehen, in dem heute das katalanische Parlament untergebracht ist, sowie die Kapelle Parroquia Castrense und der Palacio del Gobernador, in dem heute ein Lerninstitut untergebracht ist.

Sehenswürdigkeiten im Parc de la Ciutadella

Palau del Parlament de Catalunya

Der Sitz des katalanischen Parlaments und ehemaliges Arsenal der Zitadelle befindet sich im südöstlichen Teil des Parks.

Führungen in mehreren Sprachen können zwei Tage vorher über diesen Link reserviert werden.

Parroquia Castrense

Diese unauffällige kleine Kirche gegenüber des Parlaments diente schon zur Zeiten der Zitadelle als Militärpfarrei (Übersetzung von Parroquia Castrense) und ist eines der drei Gebäude, welche von der Militärfestung erhalten blieben.

La Cascada Monumental

Der monumentale Brunnen im Park Ciutadella in Barcelona.
Die sehenswerteste Sehenswürdigkeit im Park ist ohne Zweifel der monumentale, märchenhaft anwirkende Brunnen im Nordosten, welcher von Josep Fontserè entworfen und unter Mitwirkung des damals unbekannten Antoni Gaudí gebaut wurde, der für die Gestaltung der unter dem Brunnen gelegenen künstlichen Grotte und die Hydraulik zuständig war.

Kiosk und Toiletten

Auf dem Platz zwischen dem Brunnen und dem See steht eine Kioskbar mit Außenbestuhlung wo man Eis kaufen, oder ein ein kühles Bierchen zu sich nehmen kann (wenn einen die überhöhten Preise nicht abschrecken).

Die Toiletten des Kiosk sind für die Öffentlichkeit nutzbar, auch wenn man nichts in der Bar konsumiert.

Eine Bootsfahrt auf dem See

Gegenüber dem Brunnen, im Zentrum des Parks, kann man am Anleger des Sees Ruder- und Tretboote mieten, oder einfach auf einer der Bänke entspannen und Enten und Menschen beim Schnattern beobachten.

Boote und eine Entenfamilie auf dem See im Park.

Der Zoologische Garten

Der Zoo von Barcelona befindet sich im südlichen Teil des Parks. Wie aktuell viele Zoos, geriet auch dieser wegen seiner nicht-artgerechten Haltung und Vernachlässigung der Tiere in die negativen Schlagzeilen.

Derzeit setzen sich mehrere Organisationen in einem Projekt für die Schliessung bzw. radikale Umgestaltung des Tiergartens ein, wer ein Herz für Tiere hat, sollte sich dem Zoo also lieber fernhalten, schliesslich hat Barcelona so viel mehr zu bieten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.