• Menu
  • Menu
Sillhouette eines Außerirdischen der durch einen Tunnel läuft

NIE Nummer in Barcelona beantragen

Was ist die NIE?

NIE steht für Número de Identidad de Extranjero und dient Ausländern in Spanien als Steuer- und Identitätsnummer.

Die NIE Nummer besteht aus 7 Ziffern, mit jeweils einem Buchstaben am Anfang und am Ende (z.B. Y 5432178-P). Man tut gut daran, diese Nummern- und Buchstabenkombination schnell auswendig zu lernen, da man erstaunlich oft im alltäglichen Leben in Barcelona danach gefragt wird.

Die NIE erhält man im Format einer kleinen, grünen Karte, da diese kein Foto enthält, reicht die NIE allein nicht, um sich damit auszuweisen, man muss zusätzlich immer ein Dokument mit Lichtbild wie Ausweis, Reisepass oder Führerschein mit sich führen.

Nicht-EU-Bürger benötigen in Spanien die TIE (Tarjeta de Identificación de Extranjeros) mit Foto, welche gleichzeitig als Steuernummer und Ausweis dient.

Das Gegenstück zur NIE für spanische Staatsangehörige ist die NIF, Número de Identificación Fiscal (Steuernummer), welche Teil der DNI, des spanischen Ausweises ist.

Wozu braucht man die NIE?

Alle Ausländer, die berufliche, wirtschaftliche oder soziale Interessen in Spanien verfolgen, benötigen eine NIE.

Man braucht die NIE um in Spanien z.B.:

  • zu arbeiten
  • ein Bankkonto zu eröffnen
  • zur Beantragung der Sozialversicherungsnummer
  • für die Steuererklärung
  • für Handy- und Internetvertrag, Bicingkarte usw.
  • um Immobilien zu kaufen

Unterschiede – Die NIE zu Verwaltungszwecken und das Ausländerzertifikat

Es wird unterschieden zwischen der Vergabe der NIE (Asignación de NIE) und Beantragung der NIE im Zusammenhang mit Eintrag ins zentrale Ausländerregister (Certificado de Registro de Ciudadano de U.E.)

  • Aufenthalt unter 3 Monate, ohne festen Wohnsitz in Spanien – es besteht keine Meldepflicht. Benötigt man die NIE zu Verwaltungszwecken wie z.B. Immobilienkauf kann die “freiwillige” NIE beantragt werden, die nur als Steuernummer dient
  • Hat man vor länger als 3 Monate in Spanien zu bleiben, dort seinen festen Wohnsitz zu gründen und z.B. zu arbeiten oder zu studieren, muss ein Eintrag ins zentrale Ausländerregister beantragt werden, bei dem die NIE im selben Moment automatisch vergeben wird.

Die NIE ist in beiden Fällen unbefristet gültig. Hat man bereits die NIE zu Verwaltungszwecken, kann man sich nach 3 Monaten immer noch ins zentrale Ausländerregister eintragen lassen.

Dieser Artikel dient hauptsächlich denjenigen, die vorhaben längerfristig in Barcelona zu arbeiten und daher das Ausländerzertifikat bzw. die “Residencia” mit NIE Nummer beantragen müssen. Der Ablauf zur Beantragung der NIE Nummer zu Verwaltungszwecken ist jedoch ähnlich und wird kurz angeschnitten.

Voraussetzungen, um sich längerfristig in Barcelona aufhalten zu dürfen

Jeder der sich länger als 3 Monate in Spanien aufhält, benötigt eine NIE

Jeder EU-Bürger, der sich länger als 3 Monate in Spanien aufhalten will, muss einen der folgenden Punkte erfüllen:

  • Ein Arbeitsverhältnis mit einem spanischen Arbeitgeber eingehen
  • Als Selbstständiger, also autónomo, in Spanien gemeldet sein
  • Als Student in einer Hochschule matrikuliert und krankenversichert sein
  • Nachweislich über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um keine Belastung für den spanischen Staat darzustellen und über eine private oder staatliche Krankenversicherung verfügen
  • Ein Familienmitglied nach Spanien begleiten, oder sich einem bereits in Spanien wohnhaftem Familienmitglied anschliessen, welches einen der oben stehenden Punkte erfüllt

Was benötigt man, um die NIE zu beantragen

Um sich ins zentrale Ausländerregister einzutragen (mit gleichzeitiger Vergabe der NIE Nummer) benötigt man

  • Gültigen Reisepass, Original und Kopie
  • Ausgefülltes und ausgedrucktes Antragsformular EX-18, in zweifacher Ausfertigung (gibt es auch beim Empfang der Ausländerbehörde)
  • Nachweis über die weiter oben stehenden wirtschaftlichen, beruflichen oder sozialen Gründe, welche den Aufenthalt in Spanien rechtfertigen. Hat man z.B. vor in Spanien zu arbeiten, benötigt man einen Arbeitsvertrag oder Jobangebot mit Name, Anschrift und Steuernummer der Firma oder den Nachweis über die Anmeldung bei der Spanischen Sozialversicherung

Wer schon beim Einwohnermeldeamt gemeldet ist, kann zusätzlich sein Empadronamiento mitnehmen, auch wenn das gesetzlich nur für Nicht EU-Bürger bei Beantragung der TIE Pflicht ist.

Deutsch- oder anderssprachige Dokumente müssen ins spanische oder katalanische übersetzt werden (ausser Reisepass und EU-Standardformulare).

Der Eintrag ins zentrale Ausländerregister kann nur persönlich in Spanien,
in der Provinz in der man sesshaft ist, vorgenommen werden.

Um die NIE für Verwaltungsakte zu beantragen, ohne einen festen Wohnsitz in Spanien zu haben benötigt man

  • Gültigen Reisepass oder Personalausweis, Original und Kopie (das Dokument, mit dem man sich für den Termin registriert hat)
  • Ausgefülltes und ausgedrucktes Antragsformular EX-15, in zweifacher Ausfertigung (gibt es auch beim Empfang der Ausländerbehörde)
  • Nachweis über Motiv der Beantragung

Der Antrag kann auch über ein spanisches Generalkonsulat in Deutschland vorgenommen werden.

Hilfestellung zum Ausfüllen der Formulare

Eine deutsche Übersetzung des EX-15 findet ihr hier, das sollte euch auch beim Ausfüllen des Formulars EX-18 helfen.
Eine etwas veraltete deutsche Übersetzung des Formulars EX-18 könnt ihr euch hier anschauen.

Terminvereinbarung für die Beantragung der NIE (mit Eintrag ins zentrale Ausländerregister)

Der erste und groteskerweise schwierigste Schritt ist die Beantragung eines Termins über die Webseite der spanischen Regierung:

  1. Im drop-down Menu Provincias disponiblesBarcelona” auswählen. Im selben Schritt bei Avis Importante Punkt 2 “Certificados UE” anklicken
  2.  Im drop-down menu Trámites disponibles en la provincia seleccionada “Policía-Certificados UE” auswählen
  3. “Aceptar” um zu bestätigen (mit “Volver” gelangt man zum vorherigen Menüpunkt)
  4. Es wird angezeigt, welche Dokumente zum Termin mitgebracht werden müssen, siehe obenstehende Liste
  5. “Entrar” klicken
  6. Pasaporte/Documento de Identidad auswählen und Reisepassnummer, sowie Vor- und Nachnamen wie auf Reisepass stehend in Feld Nombre y apellidos eintragen (wichtig: die Daten müssen genau mit dem Reisepass bzw. Ausweis übereinstimmen! Bei Reisepassnummer weder Leerzeichen noch Bindestriche verwenden). Zum Schluss im Drop Down Menu País de nacionalidad “ALEMANIA” auswählen und im Captcha bestätigen, dass mein kein Roboter ist
  7. “Aceptar”
  8.  “Solicitar Cita” um Termin auszuwählen

Wer die NIE zu Verwaltungszwecken benötigt, wählt im Drop-Down Menu “Certificados y Asignación NIE” aus.

Es gibt eine offizielle App der katalanischen Regierung, über die man oftmals noch Termine erwischt, wenn über die Webseite keine mehr angezeigt werden.

Was tun, wenn keine Termine verfügbar sind?

Der Andrang von Ausländern nach Barcelona ist zeitweise gross, die Ämter sind unterbesetzt und die Termine zur Beantragung der NIE befristet, man kann also nicht wählerisch sein und oftmals muss man bis zu 4 Wochen oder länger auf einen Termin warten.

Im schlimmsten Fall, wenn überhaupt keine Termine angezeigt werden, hilft es laut Erfahrungsberichten Montags Punkt 8:00 Uhr die Webseite zu besuchen und gegebenenfalls wiederholt zu aktualisieren, da zu diesem Zeitpunkt neue Termine vergeben werden. Mit etwas Glück werden auch unter der Woche durch Stornierungen wieder Termine freigegeben.

Die NIE über eine Agentur beantragen

Anwälte und Agenturen die Gewinn aus der Unbeholfenheit mancher Neuankömmlinge in Spanien schlagen und beim Ausfüllen der Dokumente zur Beschaffung der NIE und anderer Bürokratie unterstützen gibt es schon lange und generell ist dagegen nichts einzuwenden.

In den letzten Jahren und resultierend aus der Terminknappheit auf den Einwanderungsbehörden hat dieses lukrative Geschäft jedoch ganz neue Ausmaße angenommen und viele zahlen aus der Not heraus bis zu 100 € für die Beschaffung eines Termins, was wiederum nicht nötig wäre, wenn die wenigen Termine nicht von den Serviceanbietern massenweise wegschnappen würden.

Mit Termin ist jeder selbst in der Lage schnell und problemlos seine NIE zu beantragen und die Beauftragung einer Agentur ist generell nicht notwendig.

Tipp: Die NIE kann auch in einem Kommissariat ausserhalb der Stadt Barcelona beantragt werden

Alternativ kann man sich auch zu einer Dienststelle der Policia Nacional mit Einwanderungsbehörde ausserhalb von Barcelona begeben (innerhalb der Provinz Barcelona).

Unter Trámites nach “Certificados y asignación de NIE” suchen. Auch hier muss in der Regel vorab ein Termin vereinbart werden, dafür gibt es leider keinen allgemeinen Website-Link. Manche Dienststellen mit niedrigerem Besucheraufkommen sind etwas kulanter und helfen auch auch ohne Termin weiter, wenn man früh morgens zu erster Stunde erscheint wenn das Amt öffnet, z.B. Mataró, Sabadell oder Sant Cugat de Valles (ohne Gewähr).

Hier eine Auflistung von Ausländerstellen aller Provinzen Spaniens falls ihr nicht in Barcelona Provinz wohnhaft seid.

Beantragung der NIE – was passiert bei der Einwanderungsbehörde

Hat man erfolgreich einen Termin ergattert, begibt man sich mit diesem und allen anderen erforderlichen Dokumenten in Barcelona (im Normalfall) zu folgender Adresse:

Comisaría Rambla Guipuzcoa 74, 08020 Barcelona
(Metro L2 Bac de Roda oder St. Martí)

Trotz Termin muss in der im Kommissariat ansässigen Einwanderungsbehörde eine Nummer gezogen werden, man sollte sich auf längere Wartezeiten einstellen. Erscheint die gezogene Nummer auf dem Monitor, begibt man sich zum Tisch des zuständigen Sachbearbeiters, welcher die mitgebrachten Dokumente überprüft und die Angaben auf dem von euch vorab ausgefüllten Formular in den Computer überträgt.

Man sollte versuchen, das Antragsformular so lückenlos wie möglich abzugeben, da die Termine auf c.a. 10 Minuten begrenzt sind. Wart ihr euch bei einem Feld nicht sicher, ist das aber nicht so schlimm und die Mitarbeiter helfen weiter, das ist schliesslich ihr Job. Allerdings wird erstaunlich wenig bzw. gar kein Englisch gesprochen, trotz dem die Beamten wöchentlich in Kontakt mit hunderten von nicht-spanischsprechenden Ausländern sind.

Die spanische Bürokratie mag ohne Sprachkenntnisse verwirrend erscheinen, aber letztendlich haben alle derzeit c.a. 7000 in Barcelona wohnhaften Deutschen es geschafft, die NIE zu erhalten

Sind alle Daten im System gespeichert, erhält man das Formular
Modelo 790-012 mit welchem man zur Bank geschickt wird, um die Bearbeitungsgebühren von c.a. 12,- € zu bezahlen. Normalerweise kooperieren die umliegenden Banken rotierend mit der Ausländerstelle und die Beamten geben Auskunft darüber, welche Banken an welchen Tagen zuständig sind.

Bei der Bank bezahlt man die Gebühr bar am Schalter, oder am Automaten durch Einscannen des Barcodes und Eingabe von Vor- und Nachname (hierfür braucht man eine EC oder Kreditkarte, kann auch von einer deutschen Bank sein). Mit dem ausgedruckten Zahlungsbeleg geht man zurück zum Kommissariat, wo man (nach erneutem Schlange stehen) sofort die kleine, grüne Karte mit der NIE Nummer erhält.

Kommunikationsschwierigkeiten beim Beantragen der NIE

Jeder kann unbesorgt auch ohne Spanisch- bzw. Katalankenntnisse die Beantragung der NIE vornehmen, für die Sachbearbeiter ist der Prozess reine Routine und sie sind an unwissende und hilflos stammelnde Ausländer gewöhnt.

Auch die Banken erkennen das Formular mit den zu zahlenden Gebühren und wissen ohne viele Worte, was zu tun ist.

Einige Arbeitgeber sind bei der Beantragung der NIE Nummer behilflich und schicken sogar künftige Kollegen mit zum Kommissariat, um den Neuankömmlingen beizustehen. Fragt mal bei euren Firmen nach, es ist ja schliesslich auch in deren Interesse, dass eure Papiere in Ordnung sind und ihr pünktlich anfangen könnt zu arbeiten.

Gültigkeit der NIE und Rückkehr nach Deutschland

Die NIE Nummer ist auf unbestimmte Zeit gültig, muss also nicht erneuert werden. Bei Rückkehr nach Deutschland bzw. Wegzug aus Spanien muss die NIE auch nicht  abgemeldet oder “zurückgegeben” werden, die Nummer behält man ein Leben lang.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Kommentare